• Oberlandesgericht Rostock

    Oberlandesgericht Rostock

    Das denkmalgeschützte, neugotische Ständehaus an der Wallstraße in Rostock wurde 1889-1893 errichtet...

  • St. Wilhadi Kirche Stade

    St. Wilhadi Kirche Stade

    Die St. Wilhadi Kirche Stade prägt zusammen mit der St. Cosmae Kirche die Silhouette der Hansestadt....

  • St. Nicolai Kirche Lueneburg

    St. Nicolai Kirche Lueneburg

    Die St. Nicolai Kirche in Lueneburg ist die kleinste von ehemals vier Hauptkirchen in der Hansestadt...

  • Kogge Ubena von Bremen

    Kogge

    Die Kogge war ein robuster Frachtschiff Schiffstyp aus Holz mit einem Mast sowie einem rechteckigen ...

  • Holzkran in Stade

    Holzkran

    Ein Holzkran wurde vor dem 20. Jahrhundert für das Be- und Entladen von Waren verwendet. Um Güter vo...

Oberlandesgericht Rostock

Oberlandesgericht Rostock

Das denkmalgeschützte, neugotische Ständehaus an der Wallstraße in Rostock wurde 1889-1893 errichtet und ist seit 1992 Sitz des Oberlandesgerichts (OLG), dem einzigen Oberlandesgericht in Mecklenburg-Vorpommern. Ständehäuser Ständehäuser waren der Versammlungs- und Tagungsort für die Landstände sowie der Sitz der Behörden der Stadt. Bei den Landständen handelte es sich um die politische Vertretung der Stände Adel (Herrscherdynastie), Klerus (Geistliche) und Bürger ...

Read More »

St. Wilhadi Kirche Stade

St. Wilhadi Kirche Stade

Die St. Wilhadi Kirche Stade prägt zusammen mit der St. Cosmae Kirche die Silhouette der Hansestadt. Der zur Seite geneigte Turm der Kirche wird von den Bürgern(innen) der Stadt auch gerne als der Schiefe Turm von Stade genannt. Die Anfänge Bereits im 11. Jahrhundert wurde auf dem Gelände der jetzigen Kirche ein Gotteshaus im Stil des frühen Hochmittelalters, der Romanik ...

Read More »

St. Nicolai Kirche Lueneburg

St. Nicolai Kirche Lueneburg

Die St. Nicolai Kirche in Lueneburg ist die kleinste von ehemals vier Hauptkirchen in der Hansestadt. Mit dem Bau wurde ab 1406 begonnen und von Conrad Wilhelm Hase im Jahr 1864 abgeschlossen. Bau der St. Nicolai Kirche Lueneburg Der Bischof von Verden gibt 1406 die Erlaubnis mit dem Bau einer Kapelle im Lüneburger Wasserviertel zu beginnen. 1409 kann der Sakralbau ...

Read More »

Kogge

Kogge Ubena von Bremen

Die Kogge war ein robuster Frachtschiff Schiffstyp aus Holz mit einem Mast sowie einem rechteckigen Rahsegel. Er wurde vornehmlich von Kaufleuten der Hanse bis ins späte 14. Jahrhundert für deren Hochseehandel in Nord- und Ostsee eingesetzt. Nach dieser Zeit wurde die Kogge durch die neueren Schiffstypen Holk und Kraweel abgelöst. Aufbau einer Kogge Die Kogge verfügte über einen Mast mit ...

Read More »

Holzkran

Holzkran in Stade

Ein Holzkran wurde vor dem 20. Jahrhundert für das Be- und Entladen von Waren verwendet. Um Güter von Schiffen im tieferliegenden Hafenbecken zu heben, wurden diese Kräne direkt an der Kaimauer des Hafens erbaut und fest montiert. Mit einer Hebelast von bis zu zehn Tonnen und einem schwenkbaren Turm, waren Sie unverzichtbare Einrichtungen für den Transport von Waren. Technik von Holzkraenen ...

Read More »

Rathaus Greifswald

Rathaus Greifswald

Bereits 1340 wurde mit dem Bau des Rathaus Greifswald begonnen. Es liegt direkt im Zentrum der Stadt am Marktplatz. Um 1369 wird an dieser Stelle ein sogenanntes Kophus (niederdeutsch für Kaufhaus) urkundlich erwähnt. Im Rathaus der Hansestadt befindet sich neben dem Büro des Oberbürgermeisters, der Verwaltung und der Bürgerschaft auch das Standesamt sowie die Tourismus Information. Architektur des Rathaus Greifswald ...

Read More »