Hansestädte in Deutschland

Heute gibt es 27 Orte, die das “H” für Hansestadt vor ihrem Kfz-Nummernschild tragen (Hansestädte Deutschland). Im Mittelalter gab es in Deutschland an die 100 Hansestädte. Der Großteil waren Binnenstädte im heutigen Nordrhein-Westfalen sowie Ost- und Norddeutschland.

Wie heißen die 27 Hansestädte in Deutschland?

In Deutschland gibt es heute 27 Hansestädte die den Buchstaben “H” auf dem Kennzeichen tragen. Hier eine Liste der Städte:

  • Hamburg
  • Lübeck
  • Bremen
  • Rostock
  • Wismar
  • Anklam
  • Demmin
  • Stralsund
  • Gardelegen
  • Greifswald
  • Havelberg
  • Lüneburg
  • Osterburg
  • Salzwedel
  • Seehausen
  • Stade
  • Seehausen
  • Korbach
  • Herford
  • Stendal
  • Stralsund
  • Uelzen
  • Buxtehude
  • Attendorn
  • Warburg
  • Wipperfürth
  • Werben

Hansestädte in Deutschland im Mittelalter

In Deutschland gab es 100 Hansestädte im Mittelalter. Die meisten lagen nicht an der Küste sondern im Binnenland. Der Großteil befand sich im heutigen Bundesland Nordrhein-Westfalen. Hier eine Liste der Hansestädte Deutschland:

  • Ahlen
  • Alfeld
  • Anklam
  • Attendorn
  • Bad Iburg
  • Balve
  • Beckum
  • Bockenem
  • Brakel
  • Brandenburg
  • Braunschweig
  • Breckerfeld
  • Bremen
  • Brilon
  • Buxtehude
  • Demmin
  • Dorsten
  • Dortmund
  • Drolshagen
  • Duderstadt
  • Duisburg
  • Einbeck
  • Emmerich am Rhein
  • Frankfurt (Oder)
  • Fürstenau
  • Gardelegen
  • Goslar
  • Göttingen
  • Greifswald
  • Gronau (Leine)
  • Halle
  • Haltern am See
  • Hamburg
  • Hameln
  • Hamm
  • Hannover
  • Haselünne
  • Hattingen
  • Havelberg
  • Helmstedt
  • Herford
  • Hildesheim
  • Höxter
  • Kalkar/Grieth
  • Kamen
  • Kiel
  • Köln
  • Korbach
  • Kyritz
  • Lemgo
  • Lippstadt
  • Lübeck
  • Lüneburg
  • Lünen
  • Magdeburg
  • Marienmünster
  • Marsberg
  • Medebach
  • Meppen
  • Merseburg
  • Minden
  • Mühlhausen
  • Münster
  • Naumburg (Saale)
  • Neuenrade
  • Neuss
  • Nieheim
  • Osnabrück
  • Osterburg
  • Osterode
  • Paderborn
  • Perleberg
  • Pritzwalk
  • Quakenbrück
  • Quedlinburg
  • Rheda-Wiedenbrück
  • Rostock
  • Rüthen
  • Salzwedel
  • Schwerte
  • Seehausen
  • Soest
  • Solingen
  • Stade
  • Stendal
  • Stralsund
  • Sundern
  • Tangermünde
  • Telgte
  • Uelzen
  • Unna
  • Uslar
  • Warburg
  • Warendorf
  • Werben
  • Werl
  • Werne
  • Wesel
  • Wipperfürth
  • Wismar

Freie und Hansestädte

Hamburg und Bremen tragen bis heute die Zusätze “Freie und Hansestadt“. Bis heute ist der besondere politische Status der beiden deutschen Stadtstaaten und Hansestädte Hamburg und Bremen eine Folge des Spätmittelalters. Als reichsfreie also “freie” regierten sich diese Städte selber und unterstanden keinem örtlichen Herrscher sondern nur dem Kaiser selbst. Später im Deutschen Kaiserreich von 1871-1918 agierten die Hansestädte als Stadtrepubliken wie einst Venedig.

Hansestädte in Europa

Hansestädte waren früher Mitglieder der Kaufmannshanse oder Städtehanse. Zahlreiche Hansestädte lagen an den Küsten vom heutigen Polen, Estland, Litauen, Russland, Schweden, Norwegen, England sowie den Niederlanden und Belgien. Wichtige Handelsrouten auf See führten über die Ostsee und die Nordsee. In der Blütezeit der Hanse zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert gab es rund 200 Hansestädte in Nordeuropa. In der neu gegründeten Hanse der Neuzeit sind wieder 192 Hansestädte aus Europa organisiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"