Jannah Theme License is not validated, Go to the theme options page to validate the license, You need a single license for each domain name.
MünsterRathäuser

Rathaus Münster – Hier wurden zwei Kriege beendet Haus des Westfälischen Frieden

Das Rathaus von Münster ist ein historisches und architektonisch beeindruckendes Gebäude, das im Herzen der Altstadt der Hansestadt Münster am Prinzipalmarkt 10 in Nordrhein-Westfalen, Deutschland, thront. Mit seiner reichen Geschichte und seinem markanten Erscheinungsbild ist das Rathaus ein zentraler Anziehungspunkt für Einheimische und Besucher gleichermaßen. Das historische Gebäude verfügt über eine reiche Geschichte und gehört somit zu den bedeutendsten Baudenkmälern der Stadt. Der Bau besteht aus mehreren Flügeln, die man im Laufe der Jahrhunderte hinzufügte, was dem Gebäude eine faszinierende Mischung aus architektonischen Stilen verleiht.

Bau des Münsteraner Rathaus

Bogenhalle
Bogenhalle

Der Bau des Rathauses in Münster, Deutschland, begann im 14. Jahrhundert. Die genaue Bauzeit erstreckte sich über mehrere Jahrzehnte, und das Rathaus mit seinen vier Etagen wurde schließlich im Jahr 1477 fertiggestellt. Das Münsteraner Rathaus ist ein beeindruckendes Beispiel spätgotischer Architektur. Der imposante Prinzipalmarkt oder Hauptmarkt, an dem sich das Rathaus befindet, verleiht dem gesamten Platz eine majestätische Ausstrahlung. Der Prinzipalmarkt ist den Roggenmarkt und dem Fischmarkt vorgelagert. Als Zentrum der Stadt beherbert er auch die meisten Geschäfte. Die Gebäude mit ihren Giebeln entlang der Straße stehen unter Denkmalschutz. Es ist ein beliebter Ort zum Bummeln, Einkaufen und Genießen der charmanten Atmosphäre der Altstadt.

Empfangen wird der Besucher von der großen Arkadenfront mit ihren vier Bögen. Der überdachte und offene Bereich wird als Bogenhalle bezeichnet und im Jahr 1395 fertigestellt. In diesem Wetterschutz fanden früher Gerichtsurteile im Freien vor der Öffentlichkeit statt. Ab 1586 entstand hier eine Gerichtslaube und 13 Jahre später das Wachthaus. Betritt man das Rathaus, so gelangt man in die Bürgerhalle als Versammlungsraum für die Bürgerschaft von Münster.

Im Raum werden viele historische Waffen aus dem Mittelalter ausgestellt. Darunter befinden Richtschwerter, Partisane, Hellbarden und Schlachtschwerter aus den Jahren 1550-1600. Von der Bürgerhalle gelangt der Besucher in die holzvertäfelte Ratskammer oder Friedenssaal.

   
Bürgerhalle
Bürgerhalle

Der Friedensaal im Rathaus Münster

Westfälische Frieden
Westfälische Frieden

Ein herausragendes Merkmal des Rathauses von Münster ist der Friedenssaal, der im 17. Jahrhundert erbaut wurde und als Ort des Westfälischen Friedenskongresses diente. Dieser Kongress fand von 1643 bis 1648 statt und führte am 15. Mai schließlich zu den historischen Friedensverträgen von Münster und Osnabrück mit dem Westfälischer Frieden. Sie sollten den Dreißigjährigen Krieg, auch als Deutscher Bürgerkrieg bekannt, beendeten. Der Friedenssaal ist prächtig mit Gemälden und Holzschnitzereien der Repräsentaten geschmückt, die zu den Verhandlungen nach Westfalen anreisten. Der Saal strahlt eine besondere Atmosphäre aus, die die historische Bedeutung dieses Ortes unterstreicht. Außerdem wurde im Gebäude das Ende des Spanisch-Niederländische Krieg im Mai 1648 beendet. Nach 80 Jahre andauernden Feindseligkeiten sollte hiermit der Beginn des Staates der Niederlande beginnen. Besucher haben die Möglichkeit, an Führungen teilzunehmen, um mehr über die Geschichte des Rathauses, seine Architektur und die bedeutenden Ereignisse, die hier stattgefunden haben, zu erfahren.

„Pax optima rerum“ – „Der Friede ist das höchste Gut“. So steht es auf der Ofenplatte im Raum.

Zerstörung und Neuaufbau

Bei Amazon bestellen - Puzzle Rathaus Münster
Bei Amazon bestellen – Puzzle Rathaus Münster

Während des Zweiten Weltkriegs am 10. Oktober 1944 erhielt das Gebäude durch Luftangriffe schwere Bombentreffer die schwerste Beschädigungen zur Folge hatten. Der Wiederaufbau begann in den Jahren nach dem Krieg. Das Rathaus ließ man in den folgenden Jahren schrittweise restaurieren. Der Wiederaufbau war jedoch erst im Jahr 1958 abgeschlossen. In Folge dessen konnte man auch die schöne Sandsteinfasse mit ihren markannten Giebeln rekonstruieren. Das Rathaus von Münster ist nicht nur ein historisches Wahrzeichen, sondern auch ein aktives Verwaltungsgebäude, in dem die Stadtregierung arbeitet. Die Münsteraner schätzen das Rathaus als Symbol ihrer Stadt und als Ort, an dem wichtige politische Entscheidungen getroffen werden. Insgesamt ist das Rathaus von Münster ein faszinierendes Zeugnis der Geschichte und ein architektonisches Juwel, das die Besucher in die Vergangenheit dieser lebendigen Stadt eintauchen lässt. Heute besuchen jährlich über 120.000 Touristen den geschichtlichen Ort bevor sie sich den anderen Highlights in der Hansestadt zuwenden.

Wie alt ist das Rathaus Münster?

   

Das Rathaus wurde im Jahr 1477 fertiggestellt.

Was ist der Friedenssaal in Münster?

Im Friedensaal im Rathaus unterschrieben die Kriegsgegner des Spanisch-Niederländische Krieg im Mai 1648 den Friedensvertrag.

Hier findest du das Rathaus von Münster auf der Karte:

Christoph Janß

Hallo, ich bin Chris, Tourismus Blogger und Hobbyfotograf aus dem schönen Hamburg. Ich habe ein Faible für Geschichte, Architektur sowie Naturaufnahmen. Als Freelancer und Marketer helfe ich Kunden bei ihrem Marketing.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"