St. Nicolai Kirche Lueneburg

St. Nicolai Kirche - Seitenschiff

Die St. Nicolai Kirche in Lueneburg ist die kleinste von ehemals vier Hauptkirchen in der Hansestadt. St. Nicolai ist eine dreischiffige Backstein-Basilika mit Seitenkapellen und Emporen. Das Mittelschiff erreicht einen Höhe von 28,5 Metern. Mit dem Bau wurde ab 1406 begonnen und von Conrad Wilhelm Hase im Jahr 1864 abgeschlossen. Bau der St. Nicolai Kirche in Lueneburg Der Bischof von ...

Read More »

Kogge

Kogge Ubena von Bremen

Die Kogge war ein robuster Frachtschiff Schiffstyp aus Holz mit einem Mast sowie einem rechteckigen Rahsegel. Er wurde vornehmlich von Kaufleuten der Hanse bis ins späte 14. Jahrhundert für deren Hochseehandel in Nord- und Ostsee eingesetzt. Nach dieser Zeit wurde die Kogge durch die neueren Schiffstypen Holk und Kraweel abgelöst. Aufbau einer Kogge Die Kogge verfügte über einen Mast mit ...

Read More »

Holzkran

Holzkran in Stade

Ein Holzkran wurde vor dem 20. Jahrhundert für das Be- und Entladen von Waren verwendet. Um Güter von Schiffen im tieferliegenden Hafenbecken zu heben, wurden diese Kräne direkt an der Kaimauer des Hafens erbaut und fest montiert. Mit einer Hebelast von bis zu zehn Tonnen und einem schwenkbaren Turm, waren Sie unverzichtbare Einrichtungen für den Transport von Waren. Technik von Holzkraenen ...

Read More »

Rathaus Greifswald

Rathaus Greifswald

Bereits 1340 wurde mit dem Bau des Rathaus Greifswald begonnen. Es liegt direkt im Zentrum der Stadt am Marktplatz. Um 1369 wird an dieser Stelle ein sogenanntes Kophus (niederdeutsch für Kaufhaus) urkundlich erwähnt. Im Rathaus der Hansestadt befindet sich neben dem Büro des Oberbürgermeisters, der Verwaltung und der Bürgerschaft auch das Standesamt sowie die Tourismus Information. Architektur des Rathaus Greifswald ...

Read More »

Rostocker Steintor

Rostocker Steintor

Das Rostocker Steintor wurde erstmals 1279 als gotisches Tor errichtet. Es war das Haupttor zur Rostocker Altstadt und führte direkt zum Marktplatz mit dem Rathaus. 1566 wurde das Steintor auf Geheiß Johann Albrecht I., Herzog von Mecklenburg, abgerissen und durch ein neues ersetzt, dass zwischen 1574 und 1577 entstand. Im Innern befanden sich Gefängnisräume und Schießscharten und Kanonen zur Stadtverteidigung. ...

Read More »

Rathaus Stade

Rathaus Stade

Das Rathaus Stade an der Hökerstraße wurde zwischen 1667 und 1668 auf den Ruinen des alten Rathauses von 1279 errichtet. Nach dem Dreißigjährigen Krieg zwischen Katholiken und Protestanten ereignete sich 1659 ein großer Brand in Stade, bei dem zwei Drittel der Stadt zerstört wurden. Darunter auch das alte Rathaus. Nur das Gewölbe sowie der Ratskeller blieben verschont. Das Gebäude zeigt ...

Read More »
Close